Öffnungszeiten der Bibliothek

 

Ab Dienstag, 23.06.2020:

Di: 9-11 Uhr

Mi: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Do: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Forschung (alt) Heinrich Schütz, Symphoniae Sacrae II (Edition) (2000–2012)
Artikelaktionen

Heinrich Schütz, Symphoniae Sacrae II (Edition) (2000–2012)

 

 Mit den „Symphoniae Sacrae II“, 1647 erschienen, hat ihr Komponist das moderne Concerto-Prinzip italienischer Prägung, in dem virtuose Instrumental- und Vokalparts miteinander verbunden sind, auf deutsche Texte angewandt. Er war damit nicht der erste; doch haben die Werke dieser Gattung einen besonderen Schub gegeben – vor allem unter dem Eindruck der Musikformen Norddeutschlands und Dänemarks, in denen die Orgel und ihre Kombinationsmöglichkeiten mit Stimmen eine besondere Rolle spielte.
In einem Editionsprojekt mit Studierenden des Musikwissenschaftlichen Seminars wurde die Ausgabe erarbeitet, die nach einer längeren Unterbrechung schließlich 2012 erschien.


Projektverantwortlicher: Prof. Dr. Konrad Küster


Mitwirkende studentische Editorinnen und Editoren: 

Alexander Bergel Nr. 8, SWV 348a
Daniel Beyer Nr. 10
Urszula Cykowska-Stollbrink Nr. 4
Stefan Häussler Nr. 27
Eva Lichtenberger Nr. 12, SWV 352a
Katharina Löthe Nr. 6–7, SWV 346a
Verena Monnier Nr. 21, SWV 361a
Arne Muus Nr. 5, Nr. 24
Lydia Naumann Nr. 26
Yuri Preiter Nr. 13
Maria Richter Nr. 16, Nr. 23
Gunnar Ritter Nr. 25
Christian Schaper Nr. 11, Nr. 20
Franziska Schnoor Nr. 3, Nr. 18
Holger Stodtmeister Nr. 22
Markus Zepf Nr. 14–15

Nähere Informationen: http://www.carus-verlag.com/2091100.html

 

Benutzerspezifische Werkzeuge