Öffnungszeiten der Bibliothek

 

Ab Dienstag, 23.06.2020:

Di: 9-11 Uhr

Mi: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Do: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Seminar Team Prof. Dr. Konrad Küster Publikationen
Artikelaktionen

Publikationen

Musikverständnis in der lutherischen Theologie

Bücher

  • Hrsg., mit Jochen M. Arnold und Hans Otte: Singen, Beten, Musizieren: Theologische Grundlagen der Kirchenmusik in Nord- und Mitteldeutschland zwischen Reformation und Pietismus (1530–1730). Göttingen 2014 (Studien zur Kirchengeschichte Niedersachsens, 47).
    Darin als Artikel:
    a) «Musizieren Pfarrer? Lutherische Kantoren zwischen 1580 und 1700», S. 139–160.
    b) «Theologie der Kirchenmusik? Ein Nachwort», S. 249–254.
  • Musik im Namen Luthers: Kulturtraditionen seit der Reformation. Kassel und Stuttgart 2016.

 

Artikel

  • «‹O du güldene Musik!› Wege zu Johann Rist», in: Johann Anselm Steiger (Hrsg.), «Ewigkeit, Zeit ohne Zeit»: Gedenkschrift zum 400. Geburtstag des Dichters und Theologen Johann Rist, Neuendettelsau 2007, S. 77–179.
  • «Choralfantasie als Exegese: Konflikte zwischen musikalischer Realität um 1700 und jüngeren Gattungsbegriffen», in: Kirchenmusikalisches Jahrbuch 94 (2010), S. 23–34.
  • «‹Mein Schall aufs Ewig weist›: Das Jenseits und die Kirchenmusik der lutherischen Orthodoxie», in: Schütz-Jahrbuch 33  (2011), S. 75–90.
  • «Kein geistliches Lied: Die Konzepte Rists und seiner Komponisten», in: Johann Anselm Steiger und Bernhard Jahn (Hrsg.), Johann Rist (1607–1667): Profil und Netzwerke eines Pastors, Dichters und Gelehrten, Berlin und Boston 2015 (Studien und Dokumente zur deutschen Literatur und Kultur im europäischen Kontext, 195), S. 421–437.
  • «Death and the Lutheran Idea of Becoming a Heavenly Musician»: in: Tarald Rasmussen und Jon Øygarden Flæten (Hrsg.), Preparing for Death – Remembering the Dead, Hildesheim 2015 (Refo500 Academic Studies, 22), S. 351–359.
  • «Protestant Church Cantata: Poetical and Musical Challenges Around 1700», in: Anne Eusterschulte und Hannah Wälzholz (Hrsg.), Anthropological Reformations – Anthropology in the Era of Reformation, Göttingen 2015 (Refo500 Academic Studies, 28), S. 341–348.
  • «Musik im frühen lutherischen Gottesdienst: Das Beispiel der Domkirche in Ribe um 1560», in: Schütz-Jahrbuch 37 (2015), S. 17–38.
  • «Thomissøns påske i Ribe, år 1560: Hvordan så en dansk-luthersk festgudstjeneste ud?», in: Hymnologi: Nordisk Tidskrift 2016, S. 13–42.
  • (Mitarbeit:) Hans-Peter Hasse u. a. (Hrsg.), Manu propria - mit eigener Hand: 95 Autographe der Reformationszeit, Markkleeberg 2017 (Nr. 60/S. 132f.: Wolfgang Figulus; Nr. 61/S. 134f.: Johann Reinmann; Nr. 76/S. 164f.: Moritz Bauerbach/Antonio Scandello; Nr. 77/S. 166f.: Erasmus Radewald/Josquin); Nr. 82/S. 176f.: Caspar Füger d.J.).

 

Italienische Vokalmusik des 16./17. Jahrhunderts

Monographie

  • Opus Primum in Venedig. Traditionen des Vokalsatzes 1590–1650 (= Freiburger Beiträge zur Musikwissenschaft 4), Laaber 1995 [Habilitationsschrift].

 

Artikel

  • «Die Beziehungen der Fugger zu Musikzentren des 16. Jahrhunderts», in: Johannes Burkhardt (Hg.), Anton Fugger (1498–1560). Vorträge und Dokumentation zum fünfhundertjährigen Jubliäum (= Studien zur Fuggergeschichte 36), Weißenhorn 1994, S. 79–98.
  • «‹Doppelmotivik›: Textinterpretation und musikalische Form. Überlegungen an Monteverdi-Madrigalen mit und ohne Generalbaß», in: Musik als Text. Bericht über den Internationalen Kongreß der Gesellschaft für Musikforschung, Freiburg 1993, Kassel etc. 1999, Band 2, S. 197–200.
  • «Monteverdis ‹Genere concitato› und die Vollkommenheit der Musik», in: Bernhard R. Appel u. a. (Hgg.), Musik und Szene. Festschrift für Werner Braun zum 70. Geburtstag, Saarbrücken 2001 (= Saarbrücker Studien zur Musikwissenschaft. Neue Folge 9), S. 41–55.

 

Heinrich Schütz

Edition

  • Heinrich Schütz, Symphoniae Sacrae II (= Stuttgarter Schütz-Ausgabe 8), Stuttgart 2012 (gemeinsam mit Studierenden des Freiburger Musikwissenschaftlichen Seminars).

 

Artikel

  • «Wer war Giovanni Gabrielis ‹letzter Schüler›? Zu Christoph Klemsee und Gallus Guggumos», in: Schütz-Jahrbuch 13 (1991), S. 124–130.
  • «Madrigaltext als kompositorische Freiheit. Zu Schütz' Italienischen Madrigalen und ihrer Umgebung», in: Schütz-Jahrbuch 15 (1993), S. 33–48.
  • «Weckmann und Mölich als Schütz-Schüler», in: Schütz-Jahrbuch 17 (1995), S. 39–61.
  • «Musik an der Schwelle des Dreißigjährigen Krieges: Perspektiven der ‹Psalmen Davids› von Schütz», in: Schütz-Jahrbuch 18 (1996), S. 39–51.
  • «Gabrieli und Schütz: Die Frage des Instrumentalen in Schütz' frühen Werken», in: Schütz-Jahrbuch 19 (1997), S. 7–20.
  • «Schütz' Monteverdi-Rezeption und seine zweite Venedigreise», in: Silke Leopold (Hg.), Claudio Monteverdi und die Folgen, Kassel etc. 1998, S. 419–432.
  • «Schütz und die Orgel: Überlegungen zum Organistenstand in Deutschland und Italien um 1600», in: Schütz-Jahrbuch 22 (2000), S. 7–16.
  • «Var Heinrich Schütz organist?», in: Orgelforum 24 (2002), S. 66–69. [schwedisch, übersetzt von Birgit Lindkvist Markström, umgearbeitete Version des im Schütz-Jahrbuch 2000 veröffentlichten Beitrags]
  • «Die handschriftlichen Quellen zu Schütz' Kleinen geistlichen Konzerten und Symphoniae Sacrae II in Kassel», in: Schütz-Jahrbuch 25 (2003), S. 71–83.
  • «Schütz' Madrigale in der zeitgenössischen italienischen Musikkultur», in: Schütz-Jahrbuch 26 (2004), S. 71–88.
  • «Noten und ihre kompositorischen Hintergründe: Schütz' Psalmen Davids als Modellfall Historischer Aufführungspraxis», in: Schütz-Jahrbuch 40 (2018), S. 79–156.

 

Norddeutsch-dänische Musikkultur zwischen Reformation und Aufklärung

Monographien

  •  Musiktraditionen in der Itzehoer St. Laurentiikirche. Privatdruck Itzehoe 2005.
  • Im Umfeld der Orgel: Musik und Musiker zwischen Elbe und Weser. Stade 2007 (Schriften der Orgelakademie Stade, 2).
  • Musikstadt Buxtehude: Bausteine einer Geschichte. Buxtehude 2009.
  • Hrsg.: Zwischen Schütz und Bach: Georg Österreich und Heinrich Bokemeyer als Notensammler (Gottorf / Wolfenbüttel), Stuttgart 2015.
    Darin als Artikel:
    a) «Gottorf und die Musik des späten 17. Jahrhunderts: Landesgeschichte – Identitätsgeschichte – Kulturgeschichte», S. 33–60.
    b) «Georg Österreichs Musiksammlung: Entstehung – Gliederung – Fortentwicklung». S. 117–276 [mit chronologischem Verzeichnis, S. 210–267].

 

Editionen in der Notenreihe "Musik zwischen Nord- und Ostsee"

online unter: www.nordkirche.de/kirchenmusikportal/notendownload.html

  • Heft 2: Christian Druhl, Psalmkonzerte für 1-2 Singstimmen und Basso continuo aus «Psalmodiae Davidico-Ecclesiasticae ... Erster Teil» (1650). Hamburg 2013.
  • Heft 3: Augustin Pfleger, Schauet an den Liebesgeist. Geistliches Konzert zum 2. Pfingsttag, aus dem «Evangelienjahrgang» (um 1665/68). Hamburg 2013.
  • Heft 4: Georg Österreich, Plötzlich müssen die Leute sterben. Trauermusik auf Herzog Friedrich IV. von Schleswig-Holstein-Gottorf, 1702. Erstausgabe.
    Heft 4a: Erste Version: «Musicalisches Concert, vorstellend Die Klage über den im Streit gefallenen Jonathan». Hamburg 2013.
    Heft 4b: Endversion: «Zunebenst einer auf den gnädigst verordneten Haupt-Leichen-Text applicirten Ode». Hamburg 2013.
  • Heft 5: Hans Conrad Kapeler, Ich bin gewiss, dass weder Tod noch Leben, Geistliches Konzert (vor 1664). Hamburg 2013.
  • Heft 6: Georg Österreich, Dixit Dominus Domino meo, Psalm 110 (109). Hamburg 2013.
  • Heft 7: Georg Österreich, Und Jesus ging aus von dannen, Evangelienkantate zum Sonntag Reminiscere, Erstfassung 1693. Hamburg 2013.
  • Heft 9 (mit Pinkaew Kittikowit): Georg Österreich, Laetatus sum in his, Psalm 121 (120), 1687/88. Hamburg 2014.
  • Heft 10 (mit Felicitas Hübner): Georg Österreich, Sie ist fest gegründet, Psalm 87, 1691. Hamburg 2014.
  • Heft 11: Georg Österreich, Der Gerechten Seelen sind in Gottes Hand, Hamburg 2014.
  • Heft 12: Georg Österreich, Herr Jesu Christ, wahr Mensch und Gott, Choralkonzert 1704, Hamburg 2014.
  • Heft 15: Andreas Friederich Ursinus, Heilig heißt Gott der Vater, Sohn und Geist, Hamburg 2014.
  • Heft 16: Andreas Friederich Ursinus, Da jedes Tages Licht: Kantate zum Neujahrsfest, Hamburg 2014.
  • Heft 17: Andreas Friederich Ursinus, Durch Trauren und durch Plagen: Kantate zum Neujahrsfest, Hamburg 2015.
  • Heft 18: Nicolaus Dengel, Seid Sternen, seid gegrüßt: Glückwunsch-Aria zur Promotionsfeier von Antonius Winkler, Kiel 1669, Hamburg 2015.
  • Heft 19: Augustin Pfleger, Ich bin ein guter Hirte (1665/68), Geistliches Konzert zum Sonntag Misericordias Domini, Hamburg 2015.
  • Heft 20: Johann Friedrich Meister, Ach Herr, strafe mich nicht in deinem Zorn: Psalm 6, Hamburg 2015.
  • Heft 21: Peder Hegelund, Lad af, o hjerte sorrigfuld; Her frem, her frem, i syndere alle: 2 firestemmige sange/2 vierstimmige Gesänge: Ribe 1578, Hamburg 2015.
  • Heft 22: Petrus Laurentius Wockenfuß, Siehe, der Herr kömmt mit vielen tausend Heiligen: Kantate zum 2. Advent (um 1707), Hamburg 2015.
  • Heft 23: Johann Philipp Förtsch, Jesu, du hast weggenommen: Choralkantate über die Strophen 6–11 aus «Jesu, der du meine Seele» von Johann Rist, Hamburg 2015.
  • Heft 24: Andreas Friederich Ursinus, Dies ist der Tag, den der Herr gemacht hat, Festmusik zum 200. Jahrestag des Augsburgischen Bekenntnisses, Tønder / Tondern 1730, Hamburg 2015.
  • Heft 25: Georg Österreich, Unser keiner lebet ihm selber: Musicalisches Concert, Bestehend aus einigen Kern-Sprüchen Heiliger Schrift (1702), Hamburg 2015.
  • Heft 26: Michael Österreich, Ich habe einen guten Kampf gekämpfet (1692) – Ihr Andren, folget mir (nach 1700), Hamburg 2015.
  • Heft 27: Johann Philipp Förtsch, Ich vergesse, was dahinten ist; Trauermusik über Philipper 3, 13–14 (1682), Hamburg 2015.
  • Heft 28: Johann Philipp Förtsch, Unser Leben währet siebenzig Jahr: Trauermusik über Psalm 90,10 und ein Gedicht des Komponisten (1692), Hamburg 2015.
  • Heft 29: Johann Philipp Förtsch, Denn er hat seinen Engeln befohlen über dir: "Concerto cum aria" zum Michaelisfest(?), Hamburg 2016.
  • Heft 30: Johann Philipp Förtsch (bearb. Georg Österreich), Weh denen, die auf Erden wohnen und auf dem Meer, Hamburg 2016.
  • Heft 31: Thomas Selle, Zehn geistliche Arien aus den "Neuen Musicalischen Fest-Andachten" von Johann Rist (1655), Hamburg 2016.
  • Heft 32: Georg Österreich, Wir haben nicht einen Hohenpriester: Motetto concertato über Hebräer 4, 15-16. Trauermusik für Herzog Christian Albrecht von Schleswig-Holstein-Gottorf, 1695: Revidierte Fassung, um 1701, Hamburg 2016.
  • Heft 33 (mit Violetta Brehm): Johann Nicolaus Hanff, Gott sei uns gnädig und segne uns, Psalm 67, Hamburg 2016.
  • Heft 34: Johann Philipp Förtsch, Zwei Psalmkonzerte: Psalm 13 und Psalm 15, Hamburg 2016.
  • Heft 35: Michael Österreich, Sanctus in C (1693), Hamburg 2016.
  • Heft 36: Michael Ernst von Essen, Schalle nur, beliebter Ton (1738), Hamburg 2016.
  • Heft 37: Georg Österreich, Ich bin die Auferstehung und das Leben (1704), Hamburg 2017.
  • Heft 38: Johann Theile, Jauchzet Gott, alle Lande (Psalm 66, 1–5 und 8), Hamburg 2017.
  • Heft 39 (mit Stylian Strangas und Thomas Marquardt): Martin Cöler, Ich steh an deiner Krippen hier/Hilf, Herr Jesu, lass gelingen, Hamburg 2017.
  • Heft 40 (mit Elke Schächtele): Johann Philipp Förtsch, 3 Concerti cum Aria zur Advents- und Weihnachtszeit, Hamburg 2017. 
  • Heft 41: Johann Philipp Förtsch, Nun danket alle Gott: Geistliches Konzert über Jesus Sirach 50, 24-26, Hamburg 2018.
  • Heft 42: Georg Österreich, Alle Menschen müssen sterben: Motetto Concertato à 17, 1701, Hamburg 2018.
  • Heft 43: Georg Österreich, Herr Jesu Christ, meins Lebens Licht: Corale Concertato à 10 et più, 1698, Hamburg 2018.

 

Weitere Editionen
 

  • Christoph Bernhard, «Gott, sei mir gnädig nach deiner Güte»: Letzter Schwanengesang auf Johann Rist (1667). Bad Köstritz 2007 (Köstritzer Hefte, 46).
  • Moritz Schlöpke, «Ich preise dich, Herr»: Vokalkonzert zur Einweihung einer Arp-Schnitger-Orgel. «Nun komm, der Heiden Heiland»: Adventsmotette. Bad Köstritz 2009 (Köstritzer Hefte, 52).
  • Johann Rist / Johann Schop, Himmlische Lieder (1641/42). Berlin 2012 (Kritische Edition des Notentexts; Edition und Kommentar der Liedtexte von Johann Anselm Steiger).
  • Johann Rist, Neue Himmlische Lieder (1651). Berlin 2013 (Kritische Edition des Notentexts; Edition und Kommentar der Liedtexte von Johann Anselm Steiger) [Musik von Andreas Hammerschmidt, Michael Jacobi, Jacob Kortkamp, Petrus Meier, Hinrich Pape, Jacob Praetorius, Heinrich Scheidemann und Sigmund Theophil Staden].
  • Johann Philipp Förtsch, Evangeliendialoge. Gesamtausgabe, 3 Bde., Wilhelmshaven 2014 (Quellenkataloge zur Musikgeschichte, 58–60).

 

Artikel

  •  «Der Husumer Kantor Matthias Ebio», in: Beiträge zur Husumer Stadtgeschichte 9 (2004), S. 86–35.
  • «Lateinlehrer, Prediger, Musiker: Zur Definition des nachreformatorischen Kantorats in den Herzogtümern Schleswig und Holstein», in: Zeitschrift der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte 130 (2005), S. 71–108.
  • «Theorie und Praxis im Musikunterricht der Lateinschulen: Die Musiklehre des Kantors Matthias Ebio (1651) in ihrer Zeit», in: Musik und Ästhetik 10 (2006), S. 70–88.
  • «‹Wolbestimmete Musica ... nach Davids Manier und Gebrauch›: Eine Altenbrucher Trauerpredigt von 1653 als Schlüssel zu norddeutscher Musikkultur», in: Stader Jahrbuch 2007, S. 55–92 online: www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/4668).
  • «‹... alle Claves durchgangen›: Vollchromatik bei Johann Rist und Christian Flor (1662)», in: Die Musikforschung 60 (2007), S. 333–348.
  • «Schütz, Opitz und andere bei Christian Druhl (1650)», in: Schütz-Jahrbuch 30 (2008), S. 69–91.
  • «Gottorf und sein unerschlossenes musikhistorisches Potential», in: Jahrbuch der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Neue Folge 11 (2007–08), S. 19–37.
  • «Peter Meyers Tanzbuch aus Mittelnkirchen von 1792: Eine musikhistorische Annäherung», in: Hinrich Behr, Die Altländer Noten- und Tourenbücher von 1791 und 1792, Husum 2009, S. 18–25.
  • «Fame, politics, and personal relationship: whom did Düben know in the Baltic Area?», in: Erik Kjellberg (Hrsg.), The Dissemination of Music in Seventeenth-Century Europe: Celebrating the Düben Collection – Proceedings from the International Conference at Uppsala University 2006, Bern etc. 2010, S. 149–171.
  • «Was verbindet Oper und Kirche? Die Startphase des Hamburger Opernhauses und Johann Philipp Förtsch», in: Johann Anselm Steiger und Sandra Richter (Hrsg.), Hamburg: Eine Metropolregion zwischen Früher Neuzeit und Aufklärung, Berlin 2012, S. 611–626.
  • «Die Wolfenbütteler Anfänge der Sammlung Georg Österreich», in: Schütz-Jahrbuch 34 (2012), S. 65–75.
  • «Der Dichter Johann Rist und die Musikkultur des Nordens», in: Jahrbuch der Stiftung Schleswig-Holsteinische Landesmuseen Schloss Gottorf, Neue Folge Bd. 13 (2011–2012), S. 54–72.
  • «Johann Philipp Förtsch: Diplomat, Mediziner und Musiker in Gottorfer Diensten», in: Beiträge zur Schleswiger Stadtgeschichte 58 (2013), S. 45–54.
  • «Wer war Nicolaus Bruhns? Spurensuche in Husum, Gottorf und Kopenhagen», in: Beiträge zur Husumer Stadtgeschichte 15 (2016), S. 124–142.
  • «Dieterich Buxtehude und Georg Österreich», in: Buxtehude-Studien 2 (2017), S. 29–43.
     

 

Orgelkultur Nordmitteleuropas, 16.–19. Jahrhundert

Monographien

  • (Hrsg., mit Hans Tegtmeyer) Gott allein die Ehre: Der Orgelreichtum im Alten Land. Katalog zur Ausstellung vom 7. Juni – 26. August 2007, Museum Altes Land, Jork. Jork [Stade] 2007.
  • Orgeln an der Nordsee – Kultur der Marschen: Ausstellungsführer / Udstillingsguide / Tentoonstellingsgids, 3 Ausgaben (deutsch, dänisch, niederländisch), Kiel 2015.
  • Arp Schnitger: Orgelbauer, Klangarchitekt, Vordenker, 1648–1719, Kiel 2019.

 

Editionen in der Notenreihe "Musik zwischen Nord- und Ostsee"

online unter: www.nordkirche.de/nordkirche/kirchenmusik/noten-download.html

  • Heft 1: Peter Gerritz, Choralvorspiele aus der Rendsburger Orgeltabulatur (1724). Erstausgabe. Hamburg 2013.
  • Heft 8: Carl Heinebuch, Variationen über «Was Gott tut, das ist wohlgetan» für Orgel. Hamburg 2013.
  • Heft 13: Gerhard Hinrich Schütte, Orgelchoräle mit variierten Zwischenspielen (1820), Hamburg 2014.
  • Heft 14: Christian Calsen u.a., Orgelchoräle im Gardinger Choralbuch von 1803, Hamburg 2014.
  • Heft 44: Ulrich Anton Clausen Fehr, Das Orgelbuch aus seiner Organistenzeit in Niebüll (um 1780): Eine Auswahl, Hamburg 2018.
  • Heft 45: Choralbearbeitungen an Schnitger-Orgeln: Christian David Graff, Michael Johann Friedrich Wiedeburg, Carl Michael Meineke, Johann Hinrich Katterfeldt, Carl Loewe, Carl Leschen, Hamburg 2019.

 

Weitere Editionen

  • Das Husumer Orgelbuch von 1758. Praeludien, Fugen und Concerten für die Orgel mit Pedal. Sammlung Bendix Friedrich Zinck mit Werken aus dem Alten Land, dem Land Kehdingen und Schleswig-Holstein, Stuttgart 2001.
  • Dietrich Buxtehude, Suite a-Moll für Cembalo. Erstausgabe. Stuttgart 2005.
  • Tabulatur Lüdingworth: Norddeutsche Orgelmusik des 16. Jahrhunderts. Faksimile. Mit Einführung und Übertragung. Kassel 2007 (Documenta musicologica, 2. Reihe, Bd. 38).
  • Norddeutsche Orgelmusik aus klassisch-romantischer Zeit (1780–1860). 3 Bde., 1: Arp Schnitgers Erben; 2: Andreas Sabelon, Choralvorspiele: Kleine practische Orgelschule (1822); 3: Organisten um Jürgen Marcussen. Stuttgart 2008.
  • Andreas Friederich Ursinus, 43 Choräle für Orgel / 43 koraler for orgel, Kopenhagen 2017 (Dansk Center for Musikudgivelse, 026), Download

 

Artikel

  • «Choralmelodie und Fugenthema. Traditionen in der norddeutschen Orgelmusik des späten 17. Jahrhunderts», in: Orgel International 2 (1998), Heft 6, S. 50–53.
  • «Der Husumer Organist Martin Fredemann (ca. 1577–1624). Umrisse eines Künstlerbildes», in: Beiträge zur Husumer Stadtgeschichte 6 (1998), S. 22–35 (online: www.husumer-stadtgeschichte.de/Organist_M.Fredemann-3.pdf).
  • «Zur Geschichte der Musikerfamilie Scheidemann», in: Schütz-Jahrbuch 21 (1999), S. 99–113.
  • «Ein Tabulaturfragment aus Hennstedt (Norderdithmarschen)», in: Die Musikforschung 53 (2000), S. 272–280.
  • «Leipzig und die norddeutsche Orgelkultur des 17. Jahrhunderts. Zu Werner Fabricius, Jacob Weckmann und ihrem Umkreis», in: Ständige Konferenz Mitteldeutsche Barockmusik, Jahrbuch 2000, S. 22–41.
  • «Die Familie Druckenmüller und die Orgelkunst im Alten Land», in: Jahrbuch des Altländer Archivs 2001, S. 36–51.
  • «Hamburgs ‹zentrale Stellung› in der norddeutschen Orgelkultur: Überlegungen zu einem Forschungsmodell», in: Hans Joachim Marx (Hg.), Beiträge zur Hamburger Musikgeschichte vom Mittelalter bis in die Neuzeit (= Hamburger Jahrbuch zur Musikwissenschaft 18), Frankfurt am Main u. a. 2001, S. 149–175
  • «Entwicklung oder Epigonentum? Zur Situation norddeutscher Orgelkunst nach 1700», in: Wolfgang Sandberger (Hg.), Bach, Lübeck und die norddeutsche Musiktradition, Kassel etc. 2002, S. 132–153.
  • «Musik an der Husumer Schlossorgel 1626 bis 1799.», in: Beiträge zur Husumer Stadtgeschichte 8 (2002), S. 27–46.
  • «Cembalo- und Violinmusik im Notenbuch des Johann Kruse (1694/1704): Kompositionen Pachelbels, Buxtehudes, Reinkens, Muffats und anderer», in: Schütz-Jahrbuch 27 (2005), S. 129–174.
  • «Die Leipziger Organistenkultur des 17. Jahrhunderts: Beobachtungen am Fabricius-Konvolut der Universitätsbibliothek Freiburg im Breisgau», in: Schütz-Jahrbuch 28 (2006), S. 65–87.
  • «Die Orgellandschaften Hadeln und Wursten in der Musikgeschichte», in: Jahrbuch  der Männer vom Morgenstern 85 (2006), S. 29–56.
  • «Orgel - Musik - Liturgie: Nachreformatorische Entwicklungen in Bremen-Verden und Hadeln», in: Jahrbuch der Gesellschaft für niedersächsische Kirchengeschichte 104 (2006), S. 123–168.
  • «Orgelland Altes Land», in: Konrad Küster und Hans Tegtmeyer (Hrsg.), Gott allein die Ehre: Der Orgelreichtum im Alten Land, Jork [Stade] 2007, S. 5-22.
  • «Der Dorfschullehrer als Orgelvirtuose: Die Noten aus Grünendeich», in: Doris Marks (Hrsg.), Drei Meilen Altes Land: 400 Jahre St. Marien, Grünendeich, 1608–2008, Grünendeich 2008, S. 161–177.
  • «Gab es eine Altländer Orgelkultur?», in: Jahrbuch des Altländer Archivs 2008, S. 41–67.
  • Dokumentation zur Geschichte der Orgel in Kotzenbüll (Eiderstedt), 2008, online: http://www.kirchenmusik-in-toenning.de/fileadmin/dokumente/Gutachten-Kuester-2.pdf
  • «Arp Schnitgers Jahr 1682 und die Folgen: Werkstattbildung, Eheprozess und Einweihungsmusik», in: Musik und Kirche 80 (2010), S. 32–36 (online: www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/7360).
  • «Caj Schmedeke: Ein Dithmarscher Organist zwischen Husum, Helsingør und Danzig», in: Beiträge zur Husumer Stadtgeschichte 12 (2010), S. 27–40 (online: www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8449).
  • «Schnitger, Schlöpke, Schweden: Die Stader Orgelweih-Komposition von 1685 und ihr musikpolitischer Kontext», in: Stader Jahrbuch 2010, S. 151–175.
  • Masterplan «Kultur der Marschen – Orgeln an der Nordsee» (2011)
  • «Musik am Deich: 500 Jahre Orgelkultur in den Marschen», in: Jahrbuch des Altländer Archivs 2011, S. 7–31 (online: www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/8448). Dänisch als: «Musik ved diget: 500 års orgelkultur i marskegnene», in: Orglet 90 (2017), Heft 1, S. 26–44..
  • «Rysum und die Orgelkultur der Marschen», in: Holger Balder (Hrsg.), Die gotische Orgel in der Rysumer Kirche - Het gotische Orgel in de Kerk van Rysum, Privatdruck Rysum 2012 (online: www.orgel-information.de/Orgeln-Deutschland/R/ru-rz/Rysum/Kirche/Festschrift_2012.pdf), S. 60–75.
  • «Orgel, Organist und Archiv», in: Dirk Jonkanski u. a. (Hrsg.), Orgellandschaft Schleswig-Holstein: Zur Geschichte und Pflege eines Klang- und Kulturdenkmals, Kiel 2012 (Beiträge zur Denkmalpflege in Schleswig-Holstein, 3), S. 95–100.
  • «Peter Heydorn: Zwei Biographien in der norddeutschen Orgelkunst», in: Acta organologica 32, Kassel 2012, S. 379–404.
  • «Orgelmusik i den danske helstat», in: Uffe Kjerulf und Henrik Fibiger Nørfelt (Hrsg.), Christiansborg Slotskirkes Orgel, Kopenhagen 2012, S. 30–49.
  • «Orgeln an der Nordsee – Kultur der Marschen», in: Jahrbuch des Altländer Archivs 2013, S. 65–76.
  • «Mölln und die Marsch: Verbindungslinien in norddeutscher Orgelkultur», in: Lauenburgische Heimat, Neue Folge, Heft 197 (2014), S. 100–107.
  • «Sjælland og ‹The North German Organ School› i det 17. århundrede», in: Custos: Tidsskrift for tidlig musik 12 (2014), Nr. 4, S. 5–13.
  • «De orgelcultuur van de Marschen», in: Het orgel, Tijdschrift van de Koninklijke Vereniging van Organisten & Kerkmusici 111 (2015) Nr. 4, S. 26–35 (niederländische Übersetzung: Folkert Binnema).
  • «Matthes Mahn und der Orgelbau in Estebrügge», in: Jahrbuch des Altländer Archivs 2015, S. 142–153.
  • «Bøndernes og hertugernes musik: Orgler ved Flensborg Fjord – Orgelparadiset og dets oprindelse», in: Løgumkloster Kirkemusikskole, Årsskrift 2015, S. 22–33.
  • «Die Krummhörn und die Orgelkultur der Marschen», in: Freundeskreis des Krummhörner Orgelfrühlings (Hrsg.), Krummhörn. Besonders.: Eine Landschaft, die Menschen herausfordert, Krummhörn 2018, S. 71–96. 
  • «Arp Schnitger: Leben und Werk [multimedial]», Hamburg 2019, online: https://www.orgelstadt-hamburg.de/arp-schnitger/

 

Johann Sebastian Bach: Werk, Familie, Umfeld

Monographien

  • (mit Ulrich Prinz:) 300 Jahre Johann Sebastian Bach. Eine Ausstellung der Internationalen Bachakademie in der Staatsgalerie Stuttgart. Katalog, Tutzing 1985.
  • Der junge Bach, Stuttgart 1996.
  • (Hg., Mitverf.:) Bach-Handbuch, Kassel etc. / Stuttgart und Weimar 1999. Darin als eigene Beiträge «Vokalmusik» (S. 93–534), «Kleine pädagogische Klavierwerke» (S. 863–870) und «Orchestermusik» (S. 897–935).

 

Artikel

  • «Meininger Kantatentexte um Johann Ludwig Bach», in: Bach-Jahrbuch 73 (1987), S. 159–164.
  • «Die Frankfurter und Leipziger Überlieferung der Kantaten Johann Ludwig Bachs», in: Bach-Jahrbuch 75 (1989), S. 65–106.
  • «Bach als Mitarbeiter am ‹Walther-Lexikon›? In: Bach-Jahrbuch 77 (1991), S. 187–192.
  • «Grenzen des Ritornellkonzerts? Zu Bachs Konzertsätzen BWV 1041/1 und 1060/3», in: Festschrift für Ulrich Siegele zum 60. Geburtstag, Kassel 1991, S. 105–116.
  • «Text und Musik in der Gesamtform von Bachs Johannes-Passion», in: Johann Sebastian Bach. Schaffenskonzeption, Werkidee, Textbezug. Bericht über die Wissenschaftliche Konferenz zum VI. Internationalen Bachfest der DDR in Verbindung mit dem 64. Bachfest der Neuen Bachgesellschaft, Leipzig, 11./12. September 1989 (= Beiträge zur Bach-Forschung 9/10), Leipzig 1991, S. 20–28.
  • «Zwischen Wolfenbüttel und Coburg: Die Meininger Hofkapelle in ihren Anfängen (um 1700/10)», in: Südthüringer Forschungen 27 (1994), S. 49–63.
  • «Theatralisch vorgestellet – Zur Aufführungspraxis höfischer Vokalwerke in Thüringen um 1710/20», in: Friedhelm Brusniak (Hrsg.), Barockes Musiktheater im mitteldeutschen Raum im 17. und 18. Jahrhundert (Arolser Beiträge zur Musikforschung, Band 2), Köln 1994, S. 118–141
  • «Biblischer Bericht und musikalischer Verlauf. Zu den Evangelienrezitativen in Bachs Matthäuspassion», in: Bericht über die Wissenschaftliche Konferenz anläßlich des 69. Bach-Fests der Neuen Bachgesellschaft, Leipzig 29. und 30. März 1994 (= Leipziger Beiträge zur Bach-Forschung 1), Hildesheim etc. 1995, S. 47–54.
  • «Was ist das Besondere einer Bach-Nachfahrentafel?», in: Hermann Kock, Genealogisches Lexikon der Familie Bach, Wechmar 1995, S. XIII–XV.
  • «‹Der Herr denket an uns› (BWV 196): Eine frühe Bach-Kantate und ihr Kontext», in: Musik und Kirche 66 (1996), S. 84–96.
  • «Suhler Textquellen zur Eisenacher Hofmusik», in: Magdeburger Telemann-Studien 15: Telemann-Beiträge, Abhandlungen und Berichte, 3. Folge, Oschersleben 1997, S. 96–103.
  • «Zur Überlieferung des Bachschen Orchesterwerks», in: Martin Geck und Werner Breig (Hg.), Bachs Orchesterwerke, Witten 1997, S. 33–58.
  • «Johann Christian Bach und das Magnificat Wq 215/H. 772 seines Bruders», in: Carl Philipp Emanuel Bach – Musik für Europa, Frankfurt (Oder) 1998, S. 279–290.
  • 51 Artikel in: Malcolm Boyd (Hg.): J. S. Bach, Oxford 1999 (Oxford Composers Companions).
  • «Bach in Arnstadt», in: Janny Dittrich u. a. (Hg.), Johann Sebastian Bach und seine Zeit in Arnstadt 2000, Rudolstadt und Jena 2000, S. 7–20.
  • «Bach und die deutsche Musik», in: Reinmar Emans (Hg.), Der junge Bach – weil er nicht aufzuhalten …, Begleitbuch zu Ausstellung, Erfurt 2000, S. 336–347.
  • «Bachs Quellen zu Vokalmusik Thüringer Komponisten», in: Rainer Kaiser (Hg.), Bach und seine mitteldeutschen Zeitgenossen. Bericht über das Internationale musikwissenschaftliche Kolloquium Erfurt und Arnstadt 2000 (= Schriften zur mitteldeutschen Musikgeschichte, Band 4), Eisenach 2001, S. 112–126.
  • «Konzertvorlage oder Originalkomposition. Zu den obligaten Orgelanteilen in Bachs Kantaten aus dem Jahr 1726», in: Ulrich Leisinger (Hg.), Bach in Leipzig – Bach und Leipzig. Konferenzbericht Leipzig 2000 (= Leipziger Beiträge zur Bach-Forschung 5), Hildesheim etc. 2002, S. 45–58.
  • «Zum Verhältnis von Kompositions- und Aufführungsrhythmus in Bachs 1. Kantatenjahrgang», in: Martin Geck (Hg.), Bachs 1. Kantatenjahrgang, Dortmund 2002, S. 69–81.
  • «Zum Umgang mit Musikeranekdoten des 18. Jahrhunderts: Das Beispiel Bach», in: Joachim Kremer u. a. (Hrsg.), Biographie und Kunst als historiographisches Problem, Hildesheim u. a. 2004, S. 142–160.
  • «Aneignen, Überbieten, Variieren: Bachs Kantate BWV 88 und die Komposition Johann Ludwig Bachs», in: Reinmar Emans und Martin Geck (Hrsg.), Bach oder nicht Bach?, Dortmund 2009, S. 103–134 [mit Edition des Fragments der Kantate Siehe, ich will viel Fischer aussenden von Johann Ludwig Bach; Erstveröffentlichung].
  • «‹Gebt mir meinen Jesum wieder›: Konzepte der Doppelchörigkeit in Bachs Matthäuspassion», in: Johann Anselm Steiger u. a. (Hrsg.), Golgatha in den Konfessionen und Medien der Frühen Neuzeit, Berlin/New York 2010 (Arbeiten zur Kirchengeschichte, 113), S. 349-373.
  • «Christian Friedrich Fischers Kieler Musiker-Rezitativ von 1751: Ein Bach-Dokument aus dem Umfeld der Mizlerschen Societät», in: Bach-Jahrbuch 96 (2010), S. 199-215.

 

Wolfgang Amadeus Mozart

Monographien

  • Mozart. Eine musikalische Biographie, Stuttgart 1990; Kassel etc. / München 1995; Oxford 1996.
  • Formale Aspekte des ersten Allegros in Mozarts Konzerten, Kassel etc. 1991 [Dissertation].
  • W. A. Mozart und seine Zeit, Laaber 2001 (Große Komponisten und ihre Zeit).

 

Edition

  • Kritischer Bericht zu: Wolfgang Amadeus Mozart, Neue Ausgabe sämtlicher Werke, Serie II, Werkgruppe 7, Band 1–4: Arien (hrsg. von Stefan Kunze †), Kassel etc. 2003–2004.

 

Artikel

  • «Mozarts elementarer Kompositionsunterricht», in: Üben & Musizieren 8 (1991), Heft 6, S. 11–18.
  • «Mozart heute. Ein Situationsbericht», in: Fikrun wa fann, Zeitschrift von Inter Nationes für die arabische Welt 28 (1991), Heft 53, S. 4–13 [in arabischer Übersetzung].
  • «Von ‹Mitridate, Re di Ponto› zu ‹Il re pastore›. Stationen auf Mozarts Weg zur Konzertform», in: Mozart-Jahrbuch 1991, S. 956–962.
  • «‹Voglio far il gentiluomo›. Zu den dramatischen Strukturen in Mozarts Don Giovanni», in: Mozart-Studien I, Tutzing 1992, S. 91–109.
  • «Mozarts ‹Arien›: Zwischen Konzertpodium und Opernbühne», in: Mozartwoche Salzburg 1994, Programmbuch, S. 53–60.
  • «Don Giovannis Canzonetta: Rollenporträt an den Grenzen des Theaters», in: Susanne Schaal u. a. (Hg.), Musikalisches Welttheater. Festschrift Rolf Dammann zum 65. Geburtstag (= Freiburger Beiträge zur Musikwissenschaft 3), Laaber 1995, S. 161–175.
  • «Mozarts ‹Thamos› und der Kontext», in: Acta Mozartiana 42 (1995), S. 124–143.
  • «Lorenzo Da Ponte's Viennese Librettos», in: David Wyn Jones (Hg.), Music in Eighteenth-Century Austria, Cambridge 1996, S. 221–231.
  • «An Early Form in Mozart's Late Style: The Overture to ‹La clemenza di Tito›», in: Stanley Sadie (Hg.), Wolfgang Amadeus Mozart. Essays on his Life and Music, Oxford 1996, S. 477–482.
  • «Mozart und die Musik seiner Zeitgenossen», in: Mozartwoche 1998, Programmbuch, Salzburg 1998, S. 16–19.
  • «‹Ich … kann alle 2 jahre eine Reise machen – was will ich mehr?› Mozarts Reisen im musikhistorischen Kontext», in: Michael Maurer (Hg.), Neue Impulse der Reiseforschung (Symposium Essen 1993), Berlin 1999, S. 211–226.
  • «Zur Bedeutung früher Sekundärüberlieferung im Werk Mozarts. Beobachtungen an den Konzert- und Einlagearien», in: Ulrich Konrad u. a. (Hg.), Musikalische Quellen – Quellen zur Musikgeschichte. Festschrift Martin Staehelin zum 65. Geburtstag, Göttingen 2002, S. 315–328.
  • «Mozarts Wiener Konzertpublikum», in: Herbert Lachmayer (Hrsg.), Mozart: Experiment Aufklärung im Wien des ausgehenden 18. Jahrhunderts [Katalog Da Ponte Institut Wien 2006], Ostfildern 2006, S. 467–474.

 

Musik des 19./20. Jahrhunderts

Monographien

  • Das Konzert. Form und Forum der Virtuosität (= Bärenreiter Studienbücher Musik 6), Kassel etc. 1993.
  • Beethoven, Stuttgart 1994.

 

Artikel

  • «Dmitri Schostakowitsch, Symphonie Nr. 9 Es-Dur op. 70», in: Felix Meyer (Hg.), Klassizistische Moderne. 10 Jahre Paul Sacher Stiftung, Winterthur 1996 / Mainz 1998 (Veröffentlichungen der Paul Sacher Stiftung 4), S. 267–269.
  • «Schumanns neuer Zugang zum Kunstlied. Das ‹Liederjahr› 1840 in kompositorischer Hinsicht. In: Die Musikforschung 51 (1998), S. 1–14.
  • «Konzerte für Flöte», in: Gabriele Busch-Salmen und Adelheid Krause-Pichler (Hg.), Handbuch Querflöte, Kassel 1999, S. 237–243.
  • «Bizarre Originalität. Bemerkungen zu Carl Philipp Emanuel Bach, Beethoven und Chopin», in: Bernd Sponheuer u. a. (Hg.), Rezeption als Innovation. Festschrift Friedhelm Krummacher zum 65. Geburtstag (= Kieler Schriften zur Musikwissenschaft 46), Kassel etc. 2001, S. 105–120.
  • «Wie endete das ‹erste Zeitalter Sinfonie›? Die Leipziger Perspektive», in: Christoph-Hellmut Mahling und Kristina Pfarr (Hrsg.), Aspekte historischer und systematischer Musikforschung (Tagung Mainz 1997; Schriften zur Musikwissenschaft 5), Mainz 2002, S. 29–39.
  • «Zeitstil und Individualität in der Musik um 1900. Grundlagen der ‹Neuen Musik›», in: Monika Fludernik und Ariane Huml (Hg.), Fin de siècle, Trier: WVT 2002, S. 63–82.
  • «Otto Jahns Mappe Portensia: Frühe Manuskripte groß besetzter Kompositionen», in: Mozart-Jahrbuch 2005, S. 151–182.
  • «Mendelssohn und die lutherische Musik des 19. Jahrhunderts», in: Deutsches Pfarrerblatt 109 (2009), S. 140–145.
  • «Die Sinfonien», in: Sven Hiemke (Hrsg.), Beethoven Handbuch, Kassel und Stuttgart/Weimar 2009, S. 58–129.
  • «Der ‹nordische Ton› in der Musik: Zwischen Fremdprojektion und Selbstidentifikation», in: Heinrich Anz (Hrsg.), Das große nordische Orakel: Henrik Ibsen als Leitbild der Moderne, Berlin 2009, S. 28–57.
  • «Beethovens ‹Neunte Sinfonie›», in: Pim den Bour u. a. (Hrsg.), Europäische Erinnerungsorte 2: Das Haus Europa, München 2012, S. 239–245.

 

Weitere Schriften

Monographie

  • Studium: Musikwissenschaft (= Uni-Taschen-Bücher 1905), München 1996.

 

Artikel

  • (mit Christian Väterlein u. a.:) «Musik», in: Baden und Württemberg im Zeitalter Napoleons, Ausstellungskatalog, Stuttgart 1987, Band I/2, S. 857–925.
  • «Traditionsbemühungen zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Südwestdeutschlands Stellung in der Musikgeschichte um 1800», in: Ludwigsburger Schloßfestspiele 1987, Internationale Festspiele Baden-Württemberg, Almanach, S. 69–73.
  • «Zwiefalter Klostermusik und oberschwäbische Musikgeschichte», in: Hermann Josef Pretsch (Hg.), 900 Jahre Benediktinerabtei Zwiefalten, Ulm 1989, S. 229–242.
  • «Zur Musikgeschichte oberschwäbischer Klöster des 17. und 18. Jahrhunderts», in: Studien und Mitteilungen des Benediktiner-Ordens und seiner Zweige 101 (1990), S. 181–196.
  • «Zwischen Wolfenbüttel und Coburg. Die Meininger Hofkapelle in ihren Anfängen (um 1700/10)», in: Südthüringer Forschungen 27 (1994), S. 49–63.
  • «‹Theatralisch vorgestellet› – Zur Aufführungspraxis höfischer Vokalwerke in Thüringen um 1710/20», in: Friedhelm Brusniak (Hg.), Barockes Musiktheater im mitteldeutschen Raum im 17. und 18. Jahrhundert (= Arolser Beiträge zur Musikforschung 2), Köln 1994, S. 118–141.
  • «Suhler Textquellen zur Eisenacher Hofmusik», in: Magdeburger Telemann-Studien 15: Telemann-Beiträge, Abhandlungen und Berichte, 3. Folge, Oschersleben 1997, S. 96–103.
  • «Kirchenmusik als Herausforderung für die Archivpflege», in: Ausgepackt: Mitteilungen aus dem Landeskirchlichen Archiv Hannover, 6 (2007), S. 5–24. Online
  • Artikel in Lexika und Nachschlagewerken (Deutsche Biographische Enzyklopädie, München 1995–99; Die Musik in Geschichte und Gegenwart, zweite, neubearbeitete Ausgabe, Kassel etc. und Stuttgart / Weimar 1994ff.; The New Grove Dictionary of Music and Musicians, 2nd edition, London 2001), Texte als Einführungen zu Tonträgern sowie Rezensionen.

 

Forschungsresultate auf Tonträgern

  • Gallus Guggumos: Percussit Saul mille / Congratulamini omnes – Quae plorasti aus Mottecta IIII. V. et VI vocum, Venedig 1612. Orlando di Lasso Ensemble, Leitung Detlev Bratschke. In: Privat-CD für die Mitglieder der Internationalen Heinrich-Schütz-Gesellschaft (Live-Mitschnitt Freiburg 1999) im Schütz-Jahrbuch 22 (2000).
  • Das Husumer Orgelbuch (1758): Concerte aus dem Alten Land. Tillmann Benfer und Martin Böcker an den historischen Orgeln in Steinkirchen (Schnitger 1687) und Mittelnkirchen (Schnitger/Schreiber 1688/1753). Peine: classico CR 201 245 (2001).
  • Johann Philipp Förtsch: Dialogs, Psalms & Sacred Concertos. La Capella Ducale / Musica Fiata, Leitung Roland Wilson. Georgsmarienhütte: cpo 777 369-2 (2007).
  • Dieterich Buxtehude, Suite a BuxWV deest, in: Dieterich Buxtehude, Opera Omnia VI: Harpsichord works, 2, CD 1. Ton Koopman, Cembalo. Amersfoort: CC 72245 (2007).
  • Ein Lastwagen nach dem Himmelreich: Ersteinspielungen deutscher Orgelmusik aus klassisch-romantischer Zeit [u. a. Julius Katterfeldt, Paul Diderich Muth-Rasmussen, Johann Friedrich Schwencke]. Susanne Wegener, Orgel. Jork: Privatproduktion, Vertrieb über jpc (2009).
  • Augustin Pfleger, Geistliche Kantaten / Sacred Concertos. Weser-Renaissance Bremen, Leitung Manfred Cordes. Georgsmarienhütte: cpo 777 801-2 (2012).
  • Johann Philipp Förtsch: Cantatas. Weser-Renaissance Bremen, Leitung Manfred Cordes. Georgsmarienhütte: cpo 777 860-2 (2013).
  • Johann Sebastian Bach: Matthäus-Passion. Solisten, RIAS Kammerchor, Akademie für Alte Musik Berlin, Leitung René Jacobs. Arles: HMC 802156.58 (2013).
  • Georg Österreich: Psalms / Cantatas. Weser-Renaissance Bremen, Leitung Manfred Cordes. Georgsmarienhütte: cpo 777 944-2 (2015).
  • Abschied und Ewigkeit: Funeral Music from Gottorf [Johann Philipp Förtsch, Michael Österreich, Georg Österreich]. Weser-Renaissance Bremen, Leitung Manfred Cordes. Georgsmarienhütte: cpo 555 010-2 (2015).
  • Thomissøns Easter: Reconstruction of a Lutheran service in Ribe Cathedral, 1560, featuring Clemens non Papa’s Missa Virtute magna. Musica ficta Copenhagen, Leitung Bo Holten. Frederiksberg/Kopenhagen: DaCapo Records 8.226188 (2017).
  • Vincent van Laar speelt in Meeden en Uithuizermeeden. Groningen: Stichting Groningen Orgelland SGO 1801 CD98 (2018). Enthält u.a.: Wilhelm Grundmann, Lobt Gott, ihr Christen | Carl Michael Meineke, Jesus, meine Zuversicht / Wer nur den lieben Gott lässt walten | Julius Katterfeldt, Allein Gott in der Höh / Nachspiel g-Moll | Andreas Sabelon, Jesu Leiden, Pein und Tod / So gehst du nun, mein Jesus, hin | Fantasia pro organo pleno "Auf, auf, mein Herz" , aus: Norddeutsche Orgelmusik aus klassisch-romantischer Zeit (1780–1860), 2008.
  • A Late Medieval Mass on the Rysum Organ. Lorenzo Ghielmi (Orgel der Ev.-ref. Kirche Rysum, 1442/1513) und Ensemble Biscantores. Brüssel: Passacaille PAS 1965 (2020). Hervorgegangen aus dem Projekt "Musik in Luthers Messe".

 

Erst- bzw. Neueditionen von Musikwerken im Anhang zu Büchern und Artikeln

(Auswahl; in alphabetischer Folge der Komponistennamen)

  • Bach, Johann Ludwig: Siehe, ich will viel Fischer aussenden (Fragment), in: Reinmar Emans und Martin Geck (Hrsg.), Bach oder nicht Bach?, Dortmund 2009, S. 117–134.
  • Bach, Johann Sebastian(?): Da jammert Gott in Ewigkeit (in Leipzig nachkomponierter Schlusschoralsatz zu: Johann Ludwig Bach, Ich aber ging für dir über JLB 16, BWV deest), in: Bach-Jahrbuch 75 (1989), S. 104.
  • Bach, Johann Sebastian(?): Darum allein auf dich (in Leipzig nachkomponierter Schlusschoralsatz zu: Johann Ludwig Bach, Durch sein Erkenntnis wird er, mein Knecht JLB 15, BWV deest), in: Bach-Jahrbuch 75 (1989), S. 106.
  • Becker, Dietrich(?): Suite in C für Violine solo, in: Schütz-Jahrbuch 27 (2005), S. 171. 
  • Briegel, Wolfgang Carl: Höre, Tochter! schaue drauf und Wohl dem! des Hülfe der Gott Jacob ist (1685), zugleich in der Bearbeitung von Zacharias Jatho (Buxtehude, um 1690), in: Konrad Küster, Musikstadt Buxtehude, Buxtehude 2009, S. 78–86.
  • Crüger, Johann: Sinfonia zu: Heinrich Schütz, Jauchzet dem Herren, alle Welt SWV 47 und Sinfonia zu: Heinrich Schütz, Lobe den Herren, meine Seele SWV 39 (Fragmente), in: Schütz-Jahrbuch 19 (1997), S. 16. 
  • Diruta, Agostino: Magi videntes stellam (1617), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 301–304.
  • Flor, Christian: Arien aus: Musicalisches Seelenparadis ... Neuen Testaments (Nr. 36: Kommt all ihr Christenleute; Nr. 39: Tritt auf, du Menschenkind; Nr. 54: Ihr Menschen, welch' ihr Christen seid), in: Die Musikforschung 60 (2007), S. 338, 341, 342. 
  • Lucio, Francesco: Confitebor tibi, Domine (1649), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 347–354.
  • Lucio, Francesco: Ecce sacrum paratum convivium (1649), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 355–367.
  • Mayone, Ascanio: Feritevi, ferite (1604, Fragment), in: Schütz-Jahrbuch 26 (2004), S. 88.
  • Mölich, Gabriel: Wie der Hirsch schreiet nach frischem Wasser (1619), in: Schütz-Jahrbuch 17 (1995), S. 52–60.
  • Muffat, Georg: Partita in d: Courante, Sarabande, Gigue (Ergänzungen zum Wiener Fragment), in: Schütz-Jahrbuch 27 (2005), S. 172–174.
  • Obizzi, Domenico: Filli, poss'io morire (1627), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 309–316.
  • Pesenti, Martino: Non miri il mio bel sole (1621/28), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 305–308.
  • Strozzi, Barbara: Vago, instabil, leggiero è il vostro affetto (1644), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 334–346. 
  • Ziani, Pietro Antonio: Baci soavi e cari (1639/40), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 325–333.
  • Ziani, Pietro Antonio: Non hà di quant'il sol co' crini indora (1639/40), in: Konrad Küster, Opus primum in Venedig, Laaber 1994, S. 317–324.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge