Öffnungszeiten der Bibliothek

 

Ab Dienstag, 23.06.2020:

Di: 9-11 Uhr

Mi: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Do: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Seminar Team Prof. Dr. Konrad Küster Dissertationen, Masterarbeiten, Magisterarbeiten
Artikelaktionen

Dissertationen, Masterarbeiten, Magisterarbeiten

Von Prof. Dr. Küster betreute Dissertationen, Masterarbeiten und Magisterarbeiten

Dissertationen

1997   Nils Grosch: Die Musik der Neuen Sachlichkeit
1997   Mathias Schillmöller: Maurice Ravels Schlüsselwerk "L'Enfant et les Sortilèges": Eine ästhetisch-analytische Studie
1999   Michael Gassmann: Edward Elgar und die deutsche symphonische Tradition
2000   Sebastian Klemm: Zeitlosigkeit und Unzeitgemäßheit im Spätwerk von Dmitrij Šostakovic
2002   Elisabeth Föhrenbach: Die Gattung Konzertstück in der Rezeption Robert Schumanns
2003   László Strauss-Németh: Johann Wenzel Kalliwoda und die Musik am Hof von Donaueschingen
2008Karsten Nottelmann: W. A. Mozart Sohn: Schaffen und Schaffensbedingungen
2009Jörn Rieckhoff: Mendelssohns Ouvertüre zum Sommernachtstraum: Mechanismen der Rezeptionsgeschichte und Neubewertung des Bezugs zur literarischen Romantik
2019Jasmina Idler: Musizieren vor der Säkularisation: Zugänge zur klösterlichen Musikkultur diesseits der Alpen. Versuch eines Gesamtbildes

 

Masterarbeiten 

2014           Viktoria Badorrek: Gioachino Rossinis Zusammenarbeit mit den Tenören Domenico Donzelli und Adolphe Nourrit
2016Maryam Haiawi: Die Orgelschule von Jacques-Nicolas Lemmens (1862): Vergleichende Analyse mit ausgewählten Orgelschulen zwischen 1780–1860
2017Marlène Duhr: Cäcilianismus in Luxemburg
2018Violetta Brehm: Die Freiburger Handschrift 1131: Untersuchungen zu den Choralgesängen und der Johannes-Verehrung der Freiburger Klarissen
2019Janik Hollaender: Zwischen Ästhetisierung und Dramatisierung: Liturgie und Musik im überkonfessionellen Reformationszeitalter
2019Christian Haber: Minimalistische oder reduktionistische Kompositionstechniken als Ausdruck des Sakralen in der Musik Arvo Pärts
 
Magisterarbeiten

1995   Saskia Fechter: Paul Hindemiths "Versuch einer Rekonstruktion der ersten Aufführung von Monteverdis Orfeo"
1995   László Németh: Ferenc Erkel: Bánk Bán - Eine Nationaloper in Ungarn im europäischen Kontext
1995   Andreas Robens: Die Rolle der Sophie in Richard Strauss' Oper Der Rosenkavalier
1995   Elisabeth Schmitt: Robert Schumanns Phantasie a-Moll für Klavier und Orchester und seine Stellung im späteren Klavierkonzert op. 54
1996   Karin Dietrich: Die Groupe des Six im Paris der Zwanzigerjahre: Konstituierung und Konstitution
1996   Dagmar Fischer: Leitmotivtechniken in Richard Strauss' Musikdrama "Salome"
1996   Ilias Giannopoulos: Nikos Skalkottas, "Die Heimkehr des Odysseus"
1996   Angela Haeseler: Ottorino Respighi: Trittico botticelliano. Ein Beitrag zur Programmusik nach Bildern in Italien
1996   Sebastian Klemm: Zwölftönige Strukturen im Spätwerk von Dmitrij Šostakovic
1996   Robert Knight: Das Wort-Ton-Verhältnis in den geistlichen Vokalwerken Hugo Distlers
1996   Judith Kriz: Gabriel Fauré als Liedkomponist
1996   Lukas Pietsch: Domenico Gabrielli, Ricercari für Violoncello
1996   Friedrich Sprondel: Das schwierige Meisterwerk: Max Regers "Variationen und Fuge über ein Originalthema fis-Moll op. 73" für Orgel
1996   Armando Viesca Segura: Zur Rezeption der Musikwerke von Johann Sebastian Bach in Klavierschulen des 19. Jahrhunderts bis Ferruccio Busoni
1997   Aniela Baumann: Robert Schumanns "Das Paradies und die Peri" - Werkgenese und Werkgestalt: Zu Robert Schumanns Kompositionsweise um 1843
1997   Oliver Francke: Die Negation musikalischer Entwicklung: Ordnungsprinzipien in der Rondo-Burleske aus Gustav Mahlers IX. Sinfonie
1997   Susana Ginès: Pablo de Sarasate: Virtuoser Violinstil als kompositorische Herausforderung (dargestellt am Beispiel der "Jota Navarra", op. 22, Nr. 2)
1997   Ulrike Harder: Die Selbstthematisierung der Oper: Florian Leopold Gassmanns Komische Oper L'opera seria in ihrem Kontext
1997   Barbara Ostertag: A cappella-Musik am Freiburger Münster: Zeitgenössische Komponisten im Vergleich
1998   Michael Bach: Die Musik der Beatles: Analyse und wissenschaftliche Rezeption
1998   Ane Martina Bolls: Die Symphonien Niels Wilhelm Gades: Überlegungen zum "nordischen" Ton
1998   Boris Marold: Die Ricercari für Laute in den Petrucci-Drucken um 1510
1998   Georg Rudiger: Parteibildung in der Musik des 19. Jahrhunderts - Eduard Hanslick in seiner Zeit
1999   Simon Obert: Igor Strawinskys Trois pièces pour quatuor à cordes und Anton Weberns Sechs Bagatellen für Streichquartett, op. 9. Eine komparatistische Studie
2000   Martin Bernhard: Kompositionstechniken Anton Bruckners in den ersten Sätzen seiner Moll-Symphonien
2000   Alexander Diehl: Minimalismus und Rockmusik
2000   Markus Götz: George Gershwins Umgang mit Jazz-Elementen in Porgy and Bess
2000   Yi-Tsun Huang: Beethoven und das Prometheus-Motiv
2000   Eva Lichtenberger: Formale Konzepte und Charakterisierungen in Fanny Hensels Klavierzyklus Das Jahr. Zwölf Charakterstücke für das Forte-Piano
2000   Ulrike Rembold: Die Singbewegung in der evangelischen Kirchenmusik: Studien zu ihrem historischen Repertoire. Das Chorgesangbuch von Richard Gölz als Beitrag zur kirchenmusikalischen Erneuerung
2000   Teng-Yao Yang: Die zweistimmigen Inventionen von Johann Sebastian Bach
2001   Hermann Gerdesmeier: Klarinettenkonzerte von Mozart und Weber
2001   Tillmann Klein: Arnold Schönbergs Klavierstücke op. 23 - Die Idee des musikalischen Raumes und ihre Konkretion
2002   Elke Bihusch: Libretto und musikalische Form in Verdis Falstaff
2002   Stefan Häussler: Komponieren in Winchester: Studien zu den Tractusorgana des ältesten mehrstimmigen Repertoires
2002   Marion Hermann: György Ligetis Doppelkonzert für Flöte, Oboe und Orchester (1972)
2002   Verena Monnier: Die Einheit in der Vielfalt: Analyse der Studies für Klavier von Charles E. Ives
2002   Karsten Nottelmann: Rondo-Kompositionen von W. A. Mozart Sohn
2002   Maria Richter: Techniken Heinrich Schütz' bei der mehrfachen Vertonung von Bibeltexten
2003   Urszula Cykowska-Stollbrink: Die polnische Avantgarde: Fragen der Rezeption
2003   Sandra Kohlheyer: Komponieren unter dem Hakenkreuz - als Frau: Das Beispiel Grete von Zieritz
2004   Alice Chatterjee: Mozarts Streichquintette C-Dur KV 515 und g-Moll KV 516: Satzstrukturen, Satzdimensionen und die Rolle der Fünfstimmigkeit
2004   Lydia Naumann: Protestantische Begräbnismusik des 17. Jahrhunderts und ihre theologische Einbindung
2004   Jörn Rieckhoff: Mendelssohns Musiken zu Shakespeares Sommernachtstraum: Die Beziehung zwischen Ouvertüre und Schauspielmusik
2004   Yuri Preiter: Was bedeutet musikalische Identität bei Anthèmes für Solovioline (1991/92) und Anthèmes 2 für Solovioline und Live-Elektronik (1997) im Rückgriff auf ...explosante-fixe... (1972/74) von Pierre Boulez?
2005   Cornelius Weller: Entwicklungen der Blasmusik nach dem Zweiten Weltkrieg: Untersuchungen zur Geschichte der Blasmusik in Südbaden unter Berücksichtigung der Vorgeschichte im Dritten Reich
2005   Arne Muus: Louis Spohr und das Oratorium – «Des Heilands letzte Stunden» im Kontext seiner Zeit
2005   Christoph Wenger: Der ferne Klang: Franz Schrekers Opernkonzeption
2005   Jens Holzäpfel: Astor Piazzolla: Sein Weg zum Tango Nuevo
2005   Burkhard Dersch: Tango in der europäischen Kunstmusik: Eine Untersuchung ausgewählter Werke der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts
2005   Hilde Pols: Das Carillon und seine Musik: Die Entwicklung der Carillonliteratur vom mechanischen Spiel des 17. Jahrhunderts zur manuellen Musik der heutigen Zeit
2006Tobias Pfleger: Carl Nielsen in der nordeuropäischen Sinfonik seiner Zeit - Zugänge zur Zweiten Sinfonie De fire temperamenter op. 16
2007Katharina Kierig: Kinderlieder im Opernhaus oder Arien im Kinderzimmer? Aspekte kindgerechten Komponierens, untersucht an Opern des 20. Jahrhunderts
2007Anu Sõõro: Johann Valentin Meders Dialog Wie murren doch die Leut': kritische Edition
2007Verena Sponsel: Eduard Hanslick: Der Wandel der ästhetischen Ideen
2007Katrin Wolff: Tradition als Sprungbrett – Von Metastasios zu Mozarts Il re pastore
2008Katharina Ebert: Hans Zenders Reflexionen über Musik
2008Kathrin Hasselbeck: Gustav Mahler: Erste Symphonie - Naturlaut oder Dampfmaschine? Vom 'Missverständnis Programmmusik zu einer innermusikalischen Metaphorik
2009Antje Becker: Komponieren für Flöte im 18. Jahrhundert: Die Solokonzerte von Carl Philipp Emanuel Bach 
2009Miriam Kaufmann: Eugen Onegin - Tschaikowskys «musikalische Illustration» zu Puschkins Roman
2009Stefanie Schreiber: Das Volksliederbuch für die Jugend: Eine Untersuchung der Liedbearbeitungen von Arnold Schönberg, Paul Hindemith und Ernst Krenek
2009Maria Smarsly: Jazz im Film des mittleren 20. Jahrhunderts: Hintergründe und Analyse ausgewählter Filme
2009Manuel Strauß: «Entwickelnde Variation»: Musiktheorie und Kompositionspraxis bei Arnold Schönberg
2009Wolfgang Berthold: Ferruccio Busonis Doktor Faust: Ein Ausdruck werkgewordener Ästhetik?
2009Anna Traut: Kaspar Förster (1616–1673): Überlieferung als Herausforderung für die Editionstechnik. Der Dialog «Congregantes Philistei» – Edition und Kommentar
2010Nina Dunkl: Conradin Kreutzers Wanderlieder, op. 34, im Kontext ihrer Zeit
2010Leila Zickgraf: Igor Strawinskys Le Sacre du Printemps – unter besonderer Berücksichtigung von Vaslav Nijinskys Choreographie und deren Stellenwert im Ursprungswerk
2010Agnes Böhm: Agostino Steffanis Niobe, Regina di Tebe – Stoff, Libretto und Musik
2011Florian Effelsberg: Nelson Goodmans Notationssystem: Zur Notationalität der Notenschrift – eine Probe am musikalischen Subsystem der Tonhöhen
2011Minkus Teske: Anton Bruckners Harmonik: Die Gestaltung und Verwendung harmonischer Sequenzen in der VIII. Sinfonie
2011Jasmina Zöller: Musik an oberschwäbischen Barockklöstern: Formen klösterlicher Musik des 18. Jahrhunderts am Beispiel des Benediktinerstifts Ottobeuren
2011Eva Hohlfeld: Musikalischer Seelenspiegel: Die Rezitative in Joseph Haydns L'isola disabitata
2012Lisa Bietenbeck: Robert Schumanns Genoveva: Oper zwischen Tradition und Innovation
2012Johannes Bosch: Lamentationes Jeremiae, ZWV 53. Jan Dismas Zelenka: Kompositionen für die Karwoche
2012Theresa Steinacker: Leoš Janáček, Jenůfa: Rezeption im Umbruch

 

Benutzerspezifische Werkzeuge