Öffnungszeiten der Bibliothek

 

Ab Dienstag, 23.06.2020:

Di: 9-11 Uhr

Mi: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Do: 9-11 Uhr und 13-15 Uhr

Uni-Logo
Sie sind hier: Startseite Seminar Team Cosima Linke Cosima Linke - Publikationen
Artikelaktionen

Cosima Linke - Publikationen

 

Publikationen:

  • In Vorb. (vsl. 2018), Konstellationen. Form in neuer Musik und ästhetische Erfahrung im Ausgang von Adorno, Dissertation, Hochschule für Musik Freiburg. i. Br., 2016, Schott Campus.
  • In Vorb. (vsl. 2018), »Kritik der seriellen Musik«, in: Adorno-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hrsg. von Richard Klein, Johann Kreuzer und Stefan Müller-Doohm, Stuttgart, 2. Auflage.
  • In Vorb. (vsl. 2017/18), Art. »Oman«, »Irak« und »Saudi-Arabien«, in: Lexikon des Orchesters, hrsg. von Frank Heidlberger, Gesine Schröder und Christoph Wünsch, Laaber.
  • 2016, »›Schreiben‹ als Differenz von Stille und Klang. Aspekte der musikalischen Form in Helmut Lachenmanns ›Schreiben. Musik für Orchester‹«, in: Zeitschrift der Gesellschaft für Musiktheorie 13/1, http://www.gmth.de/zeitschrift/artikel/876.aspx.
  • 2015, »Zu einer Ästhetik von Material, Zeit und Form bei Gérard Grisey«, in: Musiktheorie & Komposition. XII. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie Essen 2012 (= Folkwang Studien 15), hrsg. von Markus Roth und Matthias Schlothfeldt, Hildesheim u.a., 33–41.
  • 2014 gem. mit Juliane Brandes, »›Musiktheorie und Ästhetik‹. Kongressbericht zum 13. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie an der Hochschule für Musik und Theater Rostock, 4.–6. Oktober 2013«, in: Musik & Ästhetik 18/70, 99–106.
  • 2011 gem. mit Ludwig Holtmeier, »Schönberg und die Folgen«, in: Adorno-Handbuch. Leben – Werk – Wirkung, hrsg. von Richard Klein, Johann Kreuzer und Stefan Müller-Doohm, Stuttgart, 119–139.
  • 2011, »Und noch einmal Ad Spätwerk. Eine rätselhafte Konstellation in Beethovens cis-moll-Fuge op. 131, I«, in: Musik & Ästhetik 15/59, 32–45.

 

Vorträge:

  • 2017, »Sprechen über das Unaussprechliche: Adorno und Jankélévitch«, Tagung des Instituts für Philosophie der TU Darmstadt in Kooperation mit dem Internationalen Musikinstitut Darmstadt, 6.–7.10.2017.
  • 2016, »Verweigerung? Warum neue Musik ästhetische Lust erzeugt«, II. Basler Forum für Musikästhetik zum Thema Verweigerung, Musikwissenschaftliches und Philosophisches Seminar der Universität Basel/Schola Cantorum Basiliensis, 10.–11.11.2016.
  • 2016, »Klang und Form in Helmut Lachenmanns ›Schreiben. Musik für Orchester‹ (Neuf. 2004)«, 16. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH). ›Klang‹: Wundertüte oder Stiefkind der Musiktheorie, Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover, 30.09.–02.10.2016.
  • 2013, »Zwischen Hermeneutik und Dekonstruktion: Zu Ruth Sondereggers ›Ästhetik des Spiels‹«, 13. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH). Musiktheorie & Ästhetik, Hochschule für Musik und Theater Rostock, 04.–06.10.2013.
  • 2012, »Zu einer Ästhetik von Material, Zeit und Form bei Gérard Grisey«, 12. Jahreskongress der Gesellschaft für Musiktheorie (GMTH). Musiktheorie & Komposition, Folkwang Universität der Künste Essen-Werden, 05.–07.10.2012.
  • 2011, »Eine rätselhafte Konstellation in Beethovens cis-Moll-Fuge op. 131,I«. VII. European Music Analysis Conference (EuroMac), Conservatorio di Musica S. Cecilia Rom, 29.09.–02.10.2011.

 

Benutzerspezifische Werkzeuge